Anleitung Frageformulierung

Was gilt es bei der Frageformulierung zu beachten?*

  • Formulieren Sie Fragen, die nach Möglichkeit einen starken Bezug zur Stadt Zürich aufweisen.
  • Bitte formulieren Sie keine Aussagen und/oder Statements sondern lediglich Fragen.
  • Die Fragen müssen mit ja/nein beantwortet werden können. Fragen, die etwa Formulierungen beinhalten wie «Wie viele (...)» oder «Wie würden Sie dieses Problem angehen?» sind demnach nicht zulässig.
  • Pro Eintrag sollte jeweils nur eine Frage gestellt werden. Durch Konjunktionen wie «und» oder «oder» verbundene Fragen in einem Satz sind nicht erlaubt.
  • Die smartvote-Fragen wollen die politischen Positionen der Kandidierenden abfragen. Sie zielen nicht darauf ab, etwas über das persönliche Verhalten der Kandidierenden zu erfahren.
  • Auf smartvote.ch können Sie Beispielfragen zu anderen Wahlen einsehen. 

*In Zusammenarbeit mit der Demokratiefabrik, einer Plattform für Bürger:innenbeteiligung, entwickelt von Année Politique Suisse an der Universität Bern.