Skip to main content
home-page
Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
home-page
Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen

Gesamterneuerungswahlen Kanton Bern 2022

 

Der smartvote-Fragebogen für den Kanton Bern soll zusammen mit den Stimmbüger/-innen entwickelt werden! Nun sind also Ihre Ideen und Fragevorschläge gefragt!

 

42
2

Bereits eingereichte Vorschläge

Zufällig
Beliebt
Neueste
Erneut zufällig 24 von 42 Beiträgen anzeigen
Unterstützen Sie Verbote von umweltschädigenden Technologien (z.B. Ölheizungen) beim Hausbau oder Heizungsersatz?
Yannic C.
0 0
> Details
Ist Ihnen eine saubere Ordnungspolitik in der Gesetzgebung wichtiger als zeitnahe Gesetzeserlasse zu gerade aktuellen Fragestellungen?
Stephan W.
0 0
> Details
Sollte man das private nicht gewerbliche Auto in den dicht gebauten Vierteln verbieten aus Rücksicht für die vielen Personen, die dort wohnen und selber auf ein privates Auto verzichtet haben ?
Ryan D.
0 0
> Details
Wohnen: Befürworten Sie eine Formularpflicht bei Mieterwechseln (wie Sie andere Kantone bereits kennen: Die Vermieterschaft ist verpflichtet, Mieter*innen den Anfangsmietzins mit einem amtlichen Formular bekanntzugeben)
Martina B.
0 0
> Details
Unterstützen Sie mehr kantonaler Druck (mittels Anreize oder Malus) oder Zwang zu Gemeindefusionen?
Christoph B.
0 0
> Details
Irgendwas mit "Zusammenlegung von Gemeinden" so à la Glarnerland.
Christoph S.
0 0
> Details
Soll der Kanton Bern den gemeinnützigen Wohnungsbau fördern?
Lea G.
0 0
> Details
Unterstützen Sie ein Reduktionsziel an Verwaltungsstellen im Kanton Bern um die Kosten und die Effizienz zu erhöhen?
Christoph B.
0 0
> Details
Sind Sie dafür, dass Immobilienspekulation durch den Staat reguliert wird?
Brigitte H.
0 0
> Details
Befürworten Sie die Ausstattung von Sekundarschülern mit einem Computer pro Person? Êtes-vous favorable à l'équipement des élèves des écoles secondaires à raison d'un ordinateur par personne?
David V.
0 0
> Details
Soll Artikel 99,3 der Bundesverfassung so angepasst werden, dass die Schweizerische Nationalbank nebst Gold auch Reserven in Bitcoin halten soll?
Samuel K.
0 0
> Details
Sollten die Schulen mehr technische und finanzielle Ressourcen erhalten, um die Digitalisierung der Bildung zu unterstützen? Les écoles devraient-elles recevoir plus de moyens techniques et financier pour accompagner la digitalisation de l'enseignement?
David V.
0 0
> Details
Sind sie bereit, dem Amt für Gemeinde und Raumordnung mehr Ressourcen zur Verfügung zu stellen, damit dieses die bis anhin geltenden Fristen wieder einhalten kann.
André C.
0 0
> Details
Gibt es Bestrebungen für einen runden Tisch bezüglich Bike-Tourismus-Entwicklung in der Region?
Barbara K.
0 0
> Details
Unterstützen Sie Kapazitätserhöhungen auf Sozialdiensten, damit die Sozialarbeiter*innen genügend Ressourcen haben? Um ihre Arbeit unter Berücksichtigung der eigenen Gesundheit, der Ansprüche des Kantons/der Steuerzahler sowie der Klient*innen und somit zum Wohle aller ausführen zu können, u.a. auch die in den SKOS-Richtlinien vorgesehene persönliche Hilfe leisten zu können.
Martina B.
0 0
> Details
Der Modellversuch MPD soll in den regulären Betrieb überführt werden.
Claudia B.
0 1
> Details
Gibt es eine globale Erwärmung in unserem Kanton? Y a-t-il un réchauffement climatique dans notre canton?
David V.
0 0
> Details
Sind Sie für eine Ausweitung der Zertifikatspflicht (z.B. 2G)?
Linda M.
0 0
> Details
Sollen Tourismusgebiete gesetzlich vor den Folgen der Klimaerwärmung geschützt werden?
ALEXANDER H.
0 0
> Details
Unterstützen Sie die heute geltende Zertifikatspflicht für bisher allen zugänglichen Orten (Bibliotheken, Universitäten, Restaurants, Kinos)?
Christian S.
0 0
> Details
Befürworteten Sie Vorbereitungen zum BGE, Grundeinkommen?
Hans Peter R.
0 0
> Details
Sind sie dafür, dass aller Kunststoff im gesamten Kanton Bern rezykliert werden kann (siehe https://www.facebook.com/Sammelsack/)?
Markus G.
0 0
> Details
Braucht es einen massiven Ausbau der sanften Mobilität im Bereich Veloverkehr?
Natalie I.
0 0
> Details
Von "ambulant vor stationär" wird allerorten gesprochen. Der bisherige Weg der Berner Regierung bevorzugte die Spitexorganisationen, wobei qualitative Anbieter zurückgestellt worden. Dies ist gleichbedeutend mit "Quantität vor Qualität". Würden Sie eine Klienten bezogene und qualtitativ hochstehende ambulante Pflege fördern?
Udo F.
0 1
> Details
Erneut zufällig 24 von 42 Beiträgen anzeigen