home-page

Projekt Bürger:innen-Versammlung Basel

Das Projekt Bürger:innen-Versammlung ist ein Teilprojekt des «Demokratie Labor Basel», das sich mit Fragen zur Zukunft der Demokratie auseinandersetzt. Wie kann die Demokratie in Basel oder auch in der Schweiz gestärkt werden? Wo gibt es Verbesserungspotenzial? Und wie können Stimmberechtige stärker miteinbezogen werden?

Bei der Bürger:innen-Versammlung (Citizen Assembly) entwickelt eine Gruppe von Bürger:innen auf Basis von Ideen aus der breiten Bevölkerung eigene Vorschläge für die konkrte Ausgestaltung einer politischen Vorlage. 

 

Das Projekt gliedert sich in zwei Phasen
Phase 1: Ideensammlung, 24. Januar – 11. Februar 2024 
Alle Teilnehmenden des Demokratie Labors sind eingeladen, über diese Plattform ihre Vorschläge und Ideen zur Verbesserung der Demokratie einzubringen.

Phase 2: Citizen Assemblies, März – April 2024 
In einer zweitägigen Bürger:innen-Versammlung (Citizen Assembly) an jeweils einem Tag im März und im April werden die Ideen und Vorschläge diskutiert und fliessen allenfalls als Handlungsempfehlung in den Schlussbericht des Projektes ein.

 

Im «Demokratie Labor Basel» werden über einen Zeitraum von drei Jahren neue Ansätze zur demokratischen Partizipation, Meinungsbildung und Mitbestimmung identifiziert, auf ihre Praxistauglichkeit getestet und in konkrete Umsetzungsvorschläge überführt. Dabei wird ein Teil der Basler Bevölkerung (Stichprobe) im Projekt involviert. Auf diese Weise erhält die Bevölkerung die Möglichkeit, alternative Mitwirkungsinstrumente selbst aktiv zu testen und aus ihrer Perspektive den Mehrwert der Massnahmen zu bewerten. Neben Stimmberechtigten werden explizit auch Bevölkerungsgruppen ohne Stimmrecht (Ausländer:innen und Jugendliche) in die Studie einbezogen.

 

Projektleitung und Team

  • Elias H. Schäfer (Verinspräsident, Demokratie Labor)
  • Sarah Martin (Projektleitung und Kommunikation, Demokratie Labor)
  • Christian Hansen (Kommunikation, Demokratie Labor)
  • Dr. Daniel Schwarz Badertscher (wissenschaftlicher Mitarbeiter, BFH) 
  • Jan Fivaz (wissenschaftlicher Mitarbeiter, BFH)
  • Dr. Annique Lombard (wissenschaftliche Mitarbeiterin, BFH)
  • Carine Hunziker (wissenschaftliche Mitarbeiterin, BePart)