home-page

Häufig gestellte Fragen

Was ist BePart?

BePart ist eine Partizipationsplattform. Einwohner:innen können dank dieser Plattform bei partizipativen Prozessen aktiv werden und sich mit Eingaben von Ideen und Vorschlägen einbringen. 

Was ist das Ziel der Ideensammlung?

Ziel ist es, möglichst viele Ideen und Vorschläge von Bürger:innen aufzunehmen und sichtbar zu machen. Die Themen dienen in einer konsolidierten Fassung als Grundlage für die Bürger:innen-Versammlung im März/April 2024 und werden dort von den Teilnehmenden diskutiert und allenfalls weiterentwickelt. 

Wie werden Ideen und Vorschläge gesammelt?

BePart stellt diese Eingabeplattform zur Verfügung, um Ideen und Vorschläge von Bürger:innen aufzunehmen und sie nach einer kurzen Prüfung online zu veröffentlichen. Die Vorschläge können anschliessend mit Likes oder Kommentaren versehen werden. Das Einreichen von Vorschläge steht allen Teilnehmenden des Stichprobe-Samples des Demokratie Labor Basel offen. Alle Eingaben sind absolut unverbindlich.

Was sind Politikbereiche?

Bei der Ideeneingabe teilt man den Vorschlag direkt einem der bestehenden Politikbereiche zu. So werden die Vorschläge nach Thema sortiert und sind nach der Eingabe einfach zu finden. 

Was gilt es bei der Formulierung von Vorschlägen zu beachten?

  • Formulieren Sie Vorschläge, die nach Möglichkeit einen starken Bezug zu Basel und der Schweiz aufweisen.
  • Bitte formulieren Sie keine Aussagen und/oder Statements sondern lediglich konkrete Vorschläge.
  • Die Vorschläge müssen klar formuliert und nachvollziehbar sein.
  • Pro Eintrag sollte jeweils nur ein Vorschlag vorgestellt werden. Das Verbinden von Elementen mit «und» oder «oder» ist nicht geeignet.

 

Wann kann ich meine Ideen und Vorschläge eingeben?

Das Ideenportal von BePart wird vom 24. Januar bis am 11. Februar 2024 für die Eingaben von Ideen und Vorschlägen zugänglich sein. 

Was passiert mit meinen Ideen und Vorschlägen?

Nach der Eingabe wird jeder Vorschlag von einem Moderationsteam geprüft (auf Inhalt, Einhaltung der Netiquette und Tippfehler) und dann für alle sichtbar aufgeschaltet. Ab dann können die Vorschläge von anderen geliked oder kommentiert werden. Die Vorschläge werden anschliessend in eine konsolidierte Fassung gebracht und an der in Basel stattfindenden Büerger:innen-Versammlung (März/April 2024) vertieft diskutiert und allenfalls weiterentwickelt. 

Wer kann an der Bürger:innen-Versammlung teilnehmen? 

Die Einladungen für die Bürger:innen-Versammlungen im März und April wurden Ende 2023 an ein bestehendes Stichproben-Sample von Basler Bürger:innen gesendet. Die Versammlung findet an zwei Tagen im März und April 2024 in Basel statt. Das Ergebnis der Diskussionen wird in einem Bericht festgehalten, der online veröffentlicht wird. Zu einem späteren Zeitpunkt werden die Ergebnisse zudem mit politischen Entscheidungsträger:innen diskutiert.