Skip to main content
home-page

Formen der Bürger:innen-Beteiligung

Direkte Demokratie / Volksrechte
Neue Formen der politischen Partizipation

Vorschläge wie Bevölkerungsanliegen in den politischen Prozess eingebracht werden können.

11
7

Diese Vorschläge wurden bereits eingereicht

Zufällig
Beliebt
Neueste
Partizipation auf Quartierniveau
Quartierbewohner sollen ihre Vorstellungen zur Gestaltung ihres Quartiers in den Planungsprozess einbringen können: Welche Maximalgeschwindigkeit soll auf den Strassen gelten? Soll es mehr Platz für grüne Begegnungszonen oder für Parkplätze geben?
Christine W.
0 3
Melden Sie sich an, um abzustimmen
Amtszeitbeschränkung
Grosser Rat: 2 Wahlperioden Regierungsrat: 12 Jahre
Markus F.
0 0
Melden Sie sich an, um abzustimmen
Demokratie aller angemeldeten Einwohner
Automatische Teilnahme an Abstimmungen sobald eine Anmeldung bei den Einwohnerdiensten erfolgt ist. Keine exklusiven Zirkel einer Handvoll Einwohner die wählen.
Christian B.
0 0
Melden Sie sich an, um abzustimmen
Beteiligung
Einführung sicherer Online-Abstimmungen, politische Bildung stärken, regelmäßige Bürgerversammlungen, transparente Finanzberichte, Quoten für Diversität, Jugendbeteiligung fördern, Volksentscheide ausweiten. Open Data veröffentlichen, Bürgerinitiativen erleichtern.
claudius b.
0 0
Melden Sie sich an, um abzustimmen
Zeitliche Begrenzung bei Auslandsschweizer:innen
Wer seit länger als fünf Jahren nicht mehr in der Schweiz lebt, verliert das aktive und passive Abstimmungs- und Wahlrecht. Das ist in anderen Ländern auch so. Wer mit abstimmt, sollte auch die Folgen tragen müssen.
Brigitte H.
0 0
Melden Sie sich an, um abzustimmen
Erhöhung der Dynamik
Durch die Begrenzung der Wahlzeiten würde das gesamte demokratische System dynamischer. Denn, es ist kaum nachvollziehbar, weshalb ein/e Abgeordnete/r nach 8 Jahren plötzlich eine Aktivität entwickeln sollte, die zuvor nicht gezeigt wurde. Auch würde damit der demokratische Grundgedanke gestärkt.
Werner J.
0 0
Melden Sie sich an, um abzustimmen
Mitbestimmung für die Verwendung der Steuergelder
Steuerzahlende sollen in der Steuererklärung angeben können, wie ihre Steuern prioritär eingesetzt werden. Mittels einer Priorisierungsliste: 50 % werden für die laufenden Ausgaben fix vergeben, die anderen 50 % aufgeteilt z.B. für Bildung, Infrastrktur, Kultur, Sicherheit, Gesundheit etc.
Marco B.
0 1
Melden Sie sich an, um abzustimmen
Bürger:innen-Beteiligung
Plattformen für Diskussionen (altersdurchmischt aber auch für Jugendliche)
Franziska L.
0 0
Melden Sie sich an, um abzustimmen
Guter Rat für Rückverteilung
Ein Bürger:innenrat kann eingesetzt werden, um Erben grosser Vermögen die Entscheidung über deren Verwendung abzunehmen. Eine BASF-Erbin in Deutschland hat das jetzt in Anspruch genommen (NZZ 11.1.24). StiftungSchweiz könnte einen solchen Rat bei Bedarf anbieten, ceps Unibasel könnte evaluieren.
Brigitte H.
0 0
Melden Sie sich an, um abzustimmen
Einbezug der Initiativkomitees

Wird eine Initiative angenommen sollte das Initiativkomitee bei der Gesetzesausarbeitung einbezogen werden. Dies könnte helfen Feindbilder und Polarisierung abzubauen, da beide Seiten gemeinsam an der Umsetzung mitarbeiten.

Idee aus dem Bürger:innen-Panel Basel
0 3
Melden Sie sich an, um abzustimmen
Aktivierung Gedanke direkte Demokratie
Die heutige Form der direkten Demokratie entspricht nicht mehr der Grundidee. Heute nutzen finanzstarke Interessenverbände und Organisationen diese Möglichkeit, um parlamentarische Beschlüsse, die nicht passen, nochmals zu hinterfragen und neu abstimmen zu lassen.
Werner J.
0 0
Melden Sie sich an, um abzustimmen